Fairway Golf

 
 
 
 

Kärntner Golfjugend im Nationalteam

Der Kärntner Golfsport ist in der Spitze angekommen

EbnerJohannaBauerViktoriaRusslingMoritzVertalaAndreas

Auf dem Bild von links: Moritz Russling, Johanna Ebner, Viktoria Bauer und Andreas Fertala

Der Kärntner Golfnachwuchs spielte sich in der abgelaufenen Golfsaison durch großartige Leistungen und mit einer Vielzahl von Podestplätzen bei nationalen sowie internationalen Turnieren ins Rampenlicht.

Diese tollen Entwicklungen wurden nun auch vom Österreichischen Golfverband mit Nationalteameinberufungen belohnt. Der Kärntner Golfverband stellt seit dieser Woche nicht weniger als sechs Nationalteamspieler*innen, wobei vier im GC Klagenfurt-Seltenheim und zwei im Jacques Lemans Golfclub St. Veit Längsee ausgebildet werden.

GC Klagenfurt-Seltenheim:
• Victoria Bauer (Nat. Team Mädchen)
• Andreas Fertala (Nat. Team Burschen)
• Florian Thuller und Moritz Russling (Nat. Team Herren)

Jacques Lemans Golfclub St. Veit Längsee:
• Sebstian Mori (Nat. Team Burschen)
• Johanna Ebner (Nat. Team Damen)

ThullerFlorianAls der KGV im Jahr 2016 gemeinsam mit dem Land Kärnten das Landesleistungszentrum MoriSebastianeingerichtet haben hatten wir bereits einen klaren Entwicklungsplan, doch diese Entwicklung übertrifft einerseits unsere Erwartungen und bestärkt uns andererseits den eingeschlagenen Weg fortzusetzen, freut sich der Präsident des Kärntner Golfverbandes Gerald Brod.

Für ihn sind dafür die äußerst positiven Entwicklungen im Nachwuchsbereich der Golfclubs sowie die vom Kärntner Golfverband geschaffenen Voraussetzungen zur Ausübung des Golf-Leistungssports entscheidende Erfolgsfaktoren. Bild links, Florian Thuller, (Seltenheim)  Rechts: Sebastian Mori (St. Veit)

Im Mittelpunkt der Bemühungen stehen jedoch immer die Spieler*innen. Die Begeisterung und der Wille der Mädchen und Burschen sich auf österreichischer sowie internationaler Ebene zu etablieren sind großartig. Um das zu erreichen stehen das gesamte Jahr harte Arbeit, viele Turniereinsätze und Reisen sowie absolutes Durchhaltevermögen im Vordergrund. Das alles wäre aber ohne der Unterstützung der Eltern, der Golfclubs und der Trainer nicht möglich.

Der Kärntner Golfverband sieht sich als Bindeglied zwischen den Golfclubs und den Nationalteams des Österreichischen Golfverbands. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt die Mädchen und Burschen durch gezielte Maßnahmen und Förderungen an die Nationalmannschaften sowie an das internationale Golfniveau heranzuführen. Aus diesem Grund arbeitet seit Jahren ein Team aus Betreuern und Trainern an der Entwicklung der Burschen und Mädchen. Mittlerweile verfügt der Verband über einen Entwicklungskader, einen Landeskader und ein Team Kärnten. In diesen Kadern wurden im abgelaufenen Jahr in Summe 35 Athleten*innen betreut. In den oberen Leistungsklassen sind richtungsweisende Entwicklungen ohne einer ganzjährigen Betreuung hinsichtlich des spezifischen Techniktrainings sowie einer laufenden sportwissenschaftlichen und sportmedizinischen Betreuung nicht möglich. Daher wird im Verband die Unterstützung durch die Sportkoordination Kärnten und die Zusammenarbeit mit dem Olympiazentrum Kärnten sehr geschätzt. Des Weiten wird auf eine enge Zusammenarbeit mit den Trainern in den Kärntner Golfclubs sowie auf eine laufende Abstimmung mit dem Österreichischen Golfverband gepflegt.

„Die Begeisterung und die Entwicklung der Jugendlichen zeigen, dass der in den letzten Jahren eingeschlagene Weg ein vielversprechender Weg für den Golfnachwuchs und somit für den Golfsport in Kärnten ist, welchen wir auch in Zukunft weitergehen werden“, so Gerald Brod.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

 
 
 
 

Letzte  Neuigkeiten

Kontakt  Daten

Redaktion Fairway-Golf

  • Karin Müllak, Tel.: 0676 33 62 65 1
    E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Hans-Peter Müllak,Tel.: 0676 3362 652
    E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!