Fairway Golf

 
 
 
 

Am  Fairway notiert

  • Sänger Turnier

    IMG 3163Für wen sein Golfschlag ein Jahrhundert Ereignis ist und wer beim Sängerturnier auf dem Stockerl und auch dabei war lesen sie in www.fairway-golf.at. Toller Sänger-Auftritt auch von Günther Magerle und Emil Strauss.Bericht und Fotos, klick hier.

  • GC Wolfsberg: Präsidententurnier

    Siegerfoto Präsidententurnier 2019 2Casual Water oben und unten. Das Lavanttal grau in grau statt frisch und fröhlich wie es sich sonst meist darstellt. Die „Paradiesvögel“ sind aber hart im Nehmen. Brot-Sieger Johannes Nebart und Sonja Greilberger-Nepustil. Bericht, klick hier.

  • GC Millstätersee Präsidententurnier

    Netto Gruppe ASportlich gesehen gab es beim Auftakt Turnier von Christian Brugger einige Paukenschläge. Neben den Siegern Maria Hösel und Rainer Kleinfercher überraschte Malermeister Dietrich Landsiedler mit besten Fairway Hits. Bericht und Bilder, klick hier.

  • Clubmeisterschaften Teil Eins

    GatterederGertJenniferHardyDie ersten Clubmeisterschaften in Kärnten wurden gespielt. Wetterbedingt gab es einige Verschiebungen. Nächste Termine sind der 7. und 8. September. Wir berichten dann im Teil 2 Clubmeisterschaften darüber. Berichte Teil 1 mit Bilder, klick hier.

 
 
 
 

Fairway News

DellachMIDDamenFAirwayInternet

Dellachs MID-Damen eroberten Bronze

Dellacher Ladies jubeln über Platz drei

 

Die Dellacher MID-Ladies holten in Finkenstein den dritten Platz bei den MID-AM Meisterschaftenund reihen sich damit nahtlos in die heurigen Dellacher Mannschaftserfolge ein. In der Altersklasse 30+ waren es die Damen vom Gut Altentann die Dellach knapp mit 2:1 besiegten und diesen den Finaleinzug verwehrten. Im Match um Platz drei gab es für Karin Kocher, Tina Hafner, Antonia Sintschnig-Reicherl, Cäcilia Fenzl-Reichel und Zernatto Peschl einen 2:5:0.5 Erfolg über Salzburg Kleesheim.Nach den Seniorinnen, die vor kurzem Österr. Meister wurden ist dies die nächste Medaille für die Kärntnerinnen.
In der zweithöchsten Klasse eroberten die Frauen vom GC Klagenfurt/Seltenheim Platz drei gefolgt von Velden. Die Klopeiner Frauen schafften den Aufstieg in die zweite Gruppe. Bei den Herren schaffte Seltenheim den Aufstieg in die zweite Gruppe. Pörtschach verblieb in ihrer Klasse. Absteigen mussten die Herren aus Dellach in die Gruppe drei. Foto: KGC Dellach KK

.

DellachDamanÖsterrStaatsmeister

Österr. Senioren Mannschaftsmeisterschaften

Dellach ist Seniorinnen Hochburg in Österreich
Zum 3. Mal in Folge gewannen die Ladies vom Südufer des Wörthersee den Titel bei den österreichischen Seniorinnen Meisterschaften. Auf der Anlage des GC Golfpark Klopeinersee siegten sie im Finale gegen GC Nationalpark Hohe Tauern. Es war heuer ein hartes Stück Arbeit für die Dellacherinnen. Schon im ersten Spiel , der Gegner war GC Schloß Frauenthal war es spannend. Nach einem 1:1 musste Karin Kocher ins Stechen gegen Esther Spajc. Kocher gewann und der 2:1 Sieg stand fest. Im nächsten Spiel war Margit Schautzer mit ihrem Sieg gegen Sabine Wippich Matchwinnerin. Am Finaltag hieß der Gegner Hohe Tauern. Karin Kocher holte rasch den ersten Punkt. Das Doppel ging an die Pinzgauerinnen. Immer wieder Schautzer. Spannung pur im Spiel Schautzer gegen Gruber. Margit Schautzer holte im Stechen mit einem Sieg Putt den entscheidenden Punkt zum 2:1 und die Damen vom KGC Dellach wurden auch heuer wieder Staatsmeisterinnen.
In der Seniorenklasse gewann Klagenfurt/Seltenheim die Kat. 3B und Moosburg/Pörtschach siegte in 3D. Beide sind damit Aufsteiger in die nächst höhere Klasse

Sieger Finalturnier

Strawberry Tourfinale auf Zypern

Das Turnier der Sieger

Die 18 Sieger der letzten Strawberry Tour-Saison, also die drei besten der sechs Handicapgruppen beim Finale im GC Römergolf, erhielten diese Reise als Preis. Übernachtet wurde im „Olympic Lagoon Resort“, ein luxuriöses Hotel mit außergewöhnlich großen öffentlichen Bereichen und einer wunderschön gestalteten tropischer Gartenanlage mit Seen, Wasserfällen und Palmen. In dessen Umgebung befinden sich vier Top-Golfplätze: Eléa Estate Golfclub, Minthis Hills Golf, Aphrodite Hills, Secret Valley Golf Club. In letzterem gaben sich die Strawberry Tour-Sieger die Ehre, denn sie spielten im Rahmen eines eigenen Turniers einen Gesamtsieger aus. Dabei setzte sich mit 35 Nettopunkten Oliver Janssen durch, der seit 2004 Golf spielt und bereits seit etwa 10 Jahren regelmäßig bei der Strawberry Tour dabei ist. Doch Golf ist nicht seine einzige Leidenschaft, die er erfolgreich betreibt. Bericht und Fotos, klick hier!

SandriesserIna

GC Velden: Int. Kärntner Meisterschaften

Alexander Kopp und Ina Sandriesser liegen nach Tag eins in Führung

Alexander Kopp (Hcp. +2,5, GC Zillertal Uderns) übernimmt mit einer Par-Runde die Führung nach dem ersten Tag bei den Int. Kärntner Golf-Meisterschaften. Schwierige Bedingungen am ersten Tag bei den Int. Kärntner Golfmeisterschaften am GC Austria Wörthersee Velden. Zeitweise Regen, tiefer Boden und kalte Temperaturen verlangten den Teilnehmern alles ab. Am besten mit diesen Wetterbedingungen kam bei den Herren Alexander Kopp und bei den Damen Ina Sandriesser (KGC Dellach) die beide in Führung liegen zu Recht. Bester Kärntner ist Jürgen Zigart vom GC Klagenfurt Seltenheim. Er liegt auf Platz drei. Vierter sein Clubkollege Michael Rotheneder, der eine 78er Runde ( 6 über Par) spielte.
Bei den Damen liegen die Kärntnerinnen vorne. In Führung liegt Ina Sandriesser mit einer tollen 73er (1 über Par) Runde. Zweite Johanna Ebner (Klopeinersee, 77er Runde). Und dritte, Linda Stebernjak (Klagenfurt/Seltenheim) die eine 78 spielte

Warum ein Golfset aus 14 Schlägern besteht

Seit über 80 Jahren ist die Zahl der Golfschläger die auf einer wettspiel Golfrunde bei einem Turnier im Bag sein dürfen auf 14 begrenzt. Die Spielpraxis beweist, dass diese Zahl von Schläghern für das Gros der Golfer noch zu viel ist. Im Regelbuch steht: Der Spieler darf eine festgesetzte Runde nicht mit mehr als 14 Schläger antreten. Er ist für die Runde auf die ausgewählten Schläger beschränkt. Er darf jedoch ohne unangemessene Verzögerung des Spiels a) die Schläger bis zur Höchstzahl ergänzen, sofern er mit weniger als 14 Schlägern angetreten ist, b) jeden Schläger, der während normalen Spielverlaufs spielunbrauchbar wird, durch einen beliebig anderen Schläger ersetzen. Werden mehr als 14 Schläger in der Tasche gezählt, dann gibt es zwei Strafschläge für jedes Loch, an dem die Regel verstoßen wurde, höchstens jedoch 4 Strafschläge pro Runde. Profis hatten vor 80 Jahren bis zu 30 Schläger in ihrer Tasche, sehr zum Leidwesen ihrer geplagten Cadies. Der Taschenträger des legendären Walter Hagen beschwerte sich: Warum plage ich mich mit diesen 30 verdammten Knüppeln ab, wo er doch immer wieder die gleichen sechs bis acht Schläger benutzt? Die Erklärung war einfach: Die Profis kassierten von den Herstellern für jeden Schläger ihres Fabrikates ein Honorar und behaupteten, dass all diese Schläger für ihr Spiel unentbehrlich seien. Bis sich dann dir für die Regeln zuständigen Royal and Ancient Golf Club of Saint Andrew (R&A) und United States Golf Association (USGA) einige waren und am 1. Jänner 1938 die Höchstzahl eines Satzes auf 14 Schlägern begrenzten. Es war eine willkürliche Festsetzung, die sachlich und fachlich nie begründet wurde. Welche Schläger der Spieler in der Tasche hat bleibt ihm überlassen

 
 
 
 

logo2015-landsiedler1

Für  INSERATE

 
 
 
 
 
 
 
 

Letzte  Neuigkeiten

Kontakt  Daten

Redaktion Fairway-Golf

  • Karin Müllak, Tel.: 0676 33 62 65 1
    E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Hans-Peter Müllak,Tel.: 0676 3362 652
    E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Über  uns

Mediadaten FAIRWAY Print FAIRWAY PRINT 2011 Alpen Adria Golfillustrierte MEDIADATEN:...
Über uns Das Fairway-Online-Team stellt sich vor: Hans Peter Müllak...
Impressum & Datenschutz Impressum & Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz Fairway-Golf,...